Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
wirksamer Jahresabschluss
30.10.2008, 12:29
Beitrag: #1
wirksamer Jahresabschluss
Wer darf einen Jahresabschluss einer GmbH unterschreiben?

Jahresabschluss wurde auf dem Papier einer Stb-Ges. erstellt. Die eigenhndige Unterschrift wurde von jemandem geleistet, der nachweislich nicht zur Hilfeleistung in Steuersachen berechtigt ist (ein RA, der seine Zulassung verloren hat). Ist der Jahresabschluss wirksam?

Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, frag nach Tequila und Salz und ruf' mich an!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 13:01
Beitrag: #2
RE: wirksamer Jahresabschluss
Der GF hat zu erstellen (ggf. unter Mithilfe von StB/RA oder Angestellten), die Gesellschafter haben festzustellen. In welcher Funktion hat denn der RA unterschrieben? Auch ein RA ohne Zulassung (dann nur noch Volljurist) kann GF oder Gesellschafter sein, oder ist er fremder Dritter? Dann fehlt sowieso die Feststellung der Gesellschafter.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 13:08
Beitrag: #3
RE: wirksamer Jahresabschluss
Dem Jahresabschluss liegt eine Bescheinigung bei:
Vorliegender Jahresabschluss wurde von mir auf der Grundlage der von mir gefhrten Bcher, der vorgelegten Bestandsnachweise sowie der erteilten Ausknfte des Auftraggebers erstellte. Eine Beurteilung der Angaben des Unternehmens war nicht Gegenstand meines Auftrages.

Dann kommt Nennung der Stb-Gesellschaft mit der besagten Unterschrift. Jahresabschluss wirksam?

Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, frag nach Tequila und Salz und ruf' mich an!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 14:00
Beitrag: #4
RE: wirksamer Jahresabschluss
Die Bescheinigung hat imho nichts mit der Wirksamkeit des JA zu tun. Der JA ist nach HGB 245 vom Kaufmann, bei der Gmbh vom GF zu unterzeichnen. Fordere doch den unterschriebenen JA nach 245 HGB an!

Die Bescheinigung des STB-Ges. wirkt doch nur im Verhltnis zu Dritten (Banken, Glubigern etc.) und ist fr das FA - insbesondere hinsichtlich des Erluterungsteils des JA - nur Beiwerk zum eigentlichen JA (3 Seiten: Bilanz, G+V, Anhang - gem. 242+264 HGB)

schönen Tag noch

phönix
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 14:17
Beitrag: #5
RE: wirksamer Jahresabschluss
Danke Euch. Da kann ich dann wohl nichts ausrichten. Schade eigentlich....

Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, frag nach Tequila und Salz und ruf' mich an!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 14:25
Beitrag: #6
RE: wirksamer Jahresabschluss
phnix schrieb:Die Bescheinigung des STB-Ges. wirkt doch nur im Verhltnis zu Dritten ...

Eben und vielleicht ist der ex-RA bei der StB-Ges. auch nur Angesteller ohne Berufstrger zu sein. Alles mglich und korrekt. Die Unterschrift des GF ist Formsache, auf die Feststellung wird meist verzichtet (seitens FA), weil diese nur bei oGA interessant ist. Also alles Paletti. Nicht jedem ist ein Strick zu drehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 16:55
Beitrag: #7
RE: wirksamer Jahresabschluss
Jetzt wrde mich mal interessieren, was du dir von einem unwirksamen Jahresabschluss versprochen httest. Die Nichtigkeit eines JA fhrt doch maximal zu einer Neuaufstellung und Neufeststellung.
frankts
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 20:33
Beitrag: #8
RE: wirksamer Jahresabschluss
Ich wrde das Protokoll der Gesellschafterversammlung zur Feststellung des JA anfordern.

Aus aktuellem Anlass: Mehr Bretto vom Nutto!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.10.2008, 21:55
Beitrag: #9
RE: wirksamer Jahresabschluss
frankts schrieb:Jetzt wrde mich mal interessieren, was du dir von einem unwirksamen Jahresabschluss versprochen httest. Die Nichtigkeit eines JA fhrt doch maximal zu einer Neuaufstellung und Neufeststellung.
frankts
Vielleicht ein 6b-Rcklage rauswerfen?

Gru

towel day
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2008, 11:33
Beitrag: #10
RE: wirksamer Jahresabschluss
Was ich vorhatte?
Dieser Jahresbschluss ist der aus der GmbH mit der Vga (siehe anderen Thread). Wenn der nicht gltig ist, dann interessiert es mich berhaupt nicht mehr, was dort gebucht wurde und er hat keinerlei Beweiswert.

Im brigen rgert es mich malos, wenn Leute JA unterschreiben, welchen aus guten Grund die Zulassung entzogen wurde. Und ich hatte gehofft, darber dem Unterschreiber mal belangen zu knnen.

Wenn das Leben Dir Zitronen anbietet, frag nach Tequila und Salz und ruf' mich an!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation