Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
USt. gewinnneutral
30.08.2007, 16:16
Beitrag: #1
USt. gewinnneutral
Hallo

Kleines Problem. AN kommt zu mir, hat Photovoltaik Anlage auf dem Dach, Option zur USt.

2005 wurde aus den AK die VSt geltend gemacht und 2006 nach der USt-Erklrung ausgezahlt. In der ER 2005 wurde der USt Betrag aber nicht als Ausgabe angegeben. ESt Bescheid 2005 ist bestandskrftig.

Im Bescheid 2006 wurde die erstattete USt aus den AK vom FA als Einnahme gewertet. Dies ist zwar eigentlich korrekt, aber damit wre die USt hier doch nicht mehr ESt-neutral, oder kann dadurch der Bescheid 2005 nach 173 noch gendert werden?

Viele Gre[/font]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2007, 19:57
Beitrag: #2
RE: USt. gewinnneutral
Also Raum fr den 173 sehe ich hier nicht, weil ja keine neue Tatsache vorliegt.

Wenn dann 129, da das FA ja bei der Erstellung der USt-Erkl von der Verausgabung der Betrge in 2005 gewusst haben muss....aber ob ich mich da drum streiten trauen wrde...

Sicher ist, dass dieser Fehler nach 177 (3) mitberichtigt werden knnte...

-----------------
LG
Clematis
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2007, 09:33
Beitrag: #3
RE: USt. gewinnneutral
Opa schrieb:Hallo

Kleines Problem. AN kommt zu mir, hat Photovoltaik Anlage auf dem Dach, Option zur USt.

2005 wurde aus den AK die VSt geltend gemacht und 2006 nach der USt-Erklrung ausgezahlt. In der ER 2005 wurde der USt Betrag aber nicht als Ausgabe angegeben. ESt Bescheid 2005 ist bestandskrftig.

Im Bescheid 2006 wurde die erstattete USt aus den AK vom FA als Einnahme gewertet. Dies ist zwar eigentlich korrekt, aber damit wre die USt hier doch nicht mehr ESt-neutral, oder kann dadurch der Bescheid 2005 nach 173 noch gendert werden?

Viele Gre[/font]
Hallo Opa,

Wie machst du das mit der Beratungsbefugnis?Rolleyes

mfg Dr. H.C. Freak Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2007, 10:05
Beitrag: #4
RE: USt. gewinnneutral
Trick 17Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2007, 10:09
Beitrag: #5
RE: USt. gewinnneutral
Opa schrieb:Trick 17Wink

Was kostet der Trick?Wink

mfg Dr. H.C. Freak Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2007, 10:11
Beitrag: #6
RE: USt. gewinnneutral
Was zahlst du?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2007, 10:38
Beitrag: #7
RE: USt. gewinnneutral
Opa schrieb:Was zahlst du?

Das Doppelte.Wink

mfg Dr. H.C. Freak Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.08.2007, 23:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.2007 23:05 von Lemgun.)
Beitrag: #8
RE: USt. gewinnneutral
Hm, 173 (1) Nr. 2:
Zitat:soweit Tatsachen oder Beweismittel nachtrglich bekanntwerden, die zu einer niedrigeren Steuer fhren und den Steuerpflichtigen kein grobes Verschulden daran trifft, dass die Tatsachen oder Beweismittel erst nachtrglich bekannt werden. 2Das Verschulden ist unbeachtlich, wenn die Tatsachen oder Beweismittel in einem unmittelbaren oder mittelbaren Zusammenhang mit Tatsachen oder Beweismitteln im Sinne der Nummer 1 stehen.

Selbst wenn es eine neue Tatsache ist, wrde wahrscheinlich das Verschulden des Steuerpflichtigen dagegen sprechen.

Vielleicht hilft 174 Abs. 3?
Zitat:1Ist ein bestimmter Sachverhalt in einem Steuerbescheid erkennbar in der Annahme nicht bercksichtigt worden, dass er in einem anderen Steuerbescheid zu bercksichtigen sei, und stellt sich diese Annahme als unrichtig heraus, so kann die Steuerfestsetzung, bei der die Bercksichtigung des Sachverhalts unterblieben ist, insoweit nachgeholt, aufgehoben oder gendert werden. 2Die Nachholung, Aufhebung oder nderung ist nur zulssig bis zum Ablauf der fr die andere Steuerfestsetzung geltenden Festsetzungsfrist.

Gruß Lemgun
_______________________________________________________________________________
"Der Steuerbescheid ist neben dem Strafbefehl das wirksamste Instrument, den Bürger zu erschrecken."
[Quelle: Dr. Peter Knief - Steuer-Sätze, 153 Steuer-Aphorismen]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.09.2007, 01:06
Beitrag: #9
RE: USt. gewinnneutral
Das Probelm am 174 (3) ist, dass da eigentlich stehen msste:

Zitat:...in einem Steuerbescheid vom Finanzamt erkennbar in der Annahme nicht bercksichtigt worden...

Also das FA muss davon ausgegangen sein, dass die Tatsache woanders htte bercksichtigt werden mssen.

Ich verschieb das Ganze mal in die AO, ist ja eher ein AO-Problem als ein USt-Problem!

-----------------
LG
Clematis
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.09.2007, 13:18
Beitrag: #10
RE: USt. gewinnneutral
Hallo

Danke schon erstmal. Vielleicht wird es ja auch aus der ER 2006 noch herausgenommen. Habe jetzt erstmal einen Einspruch geschrieben, in der Hoffnung da die USt Erstattung von 2005 in 2006 herausgenommen wird.

Viele Gre
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation