Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verlagerung ins Ausland - Gesetzesplanung
27.08.2009, 09:50
Beitrag: #1
Verlagerung ins Ausland - Gesetzesplanung
Das kann ja lustig werden:

http://www.ftd.de/karriere_management/re...2.html?p=1

Jetzt will man schon "voraussichtliche" Gewinne besteuern.
Der Streit ber deren Bewertungen wird nicht lange auf sich warten lassen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2009, 10:00
Beitrag: #2
RE: Verlagerung ins Ausland - Gesetzesplanung
http://www.ebnerstolz.de/de/esp/pdf/2296...gerung.pdf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.08.2009, 12:15
Beitrag: #3
RE: Verlagerung ins Ausland - Gesetzesplanung
Hallo,

sollen sie mal versuchen. Allein in der EU werden sie schon scheitern.

Beispiel?

EADS



Und Gedanken wrde ich mir augenblicklich um die Steuer- und Wirtschaftspolitik ohnehin nicht machen. Die Wahl steht vor der Tr und es wird eine andere Koalition geben, damit auch andere Wege.

Und dabei sind verfassungsrechtlich geschtzte Selbstbestimmungsrechte unbercksichtigt. Vermutlich hat auch noch niemand der Damen und Herren in die neue EU-Verfassung geschaut, die ja wohl im nchsten Jahr in Kraft treten drfte (momentane Sachstandsaussicht).


Mal ein nettes Beispiel fr politischer Schabernack. Die Rheinlnder sind bekannt dafr, daher nehme ich das Beispiel von dort:

Seit Ewigkeiten werden in der Stadt Bonn die Fahrradwege in blau gekennzeichnet. Die momentane Straenverkehrsordnung ist dazu unbestimmt und fhrt eine Kann-Vorschrift, auf die sich die Bezirksregierung nun beruft. Sie hat die Stadt aufgefordert, entsprechend dieser Vorschrift die Wege zuknftig in rot zu halten und droht frchterlich.
Dumm an der Sache ist nur, dass ab 01. September eine neue Straenverkehrsordnung in Kraft treten wird, die diese Vorschrift berhaupt nicht mehr vorsieht. Da ist weder von "kann" noch von berhaupt einer farbigen Hervorhebung anderer Art die Rede.

Beschaut man sich andererseits die realen Problematiken dieser Region und Stdte, dann wundert einen dies wirklich nicht mehr.


Noch ist Deutschland Exportweltmeister. Ist halt nur eine Frage der Zeit wann es, vorausgesetzt diese Funktionszusammenhangsbesteuerung trte nachhaltig in Kraft, zum Importweltmeister wird.
Schon interessant, dass sich deutsche Politiker so nachhaltig fr wirtschaftliche Interessen benachbarter und auslndischer Staaten interessieren und sich heimische Kunjunkturprogramme zu deren Frderung ausdenken. Vielleicht auch nur ein Miverstndnis mit der Begrifflichkeit der globalen Marktwirtschaft?

----------
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch. -
George Bernard Shaw (1856-1950), Irischer Dramatiker und Satiriker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.09.2009, 15:25
Beitrag: #4
RE: Verlagerung ins Ausland - Gesetzesplanung
Hallo,

wen es interessiert, die Stellungnahme des DStV ist raus.

Kann man nachlesen unter http://www.dstv.de in der Rubrik "Was wir wollen" Unterrubirk "Steuerrecht" als S 16/09

----------
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch. -
George Bernard Shaw (1856-1950), Irischer Dramatiker und Satiriker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation