Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abgeltungssteuer
11.11.2008, 13:49
Beitrag: #1
Abgeltungssteuer
Zur Zeit flattern Schreiben von den Banken bzgl. KiSt und Zurordnung der Konten zum BV rein.
Was macht ihr?

KiSt: Sollte von der Bank gleich einbehalten werden sonst mssen die Zinsen in Steuererklrung angegeben werden um die KiSt nachzuentrichten, auch wenn die Abgeltungssteuer gnstiger sein sollte.

Konten: Fallen da nicht Konten bei V+V drunter? Auf den Schreiben von den Banken steht nur Betriebsvermgen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.11.2008, 14:12
Beitrag: #2
RE: Abgeltungssteuer
limo schrieb:Konten: Fallen da nicht Konten bei V+V drunter? Auf den Schreiben von den Banken steht nur Betriebsvermgen.

32d Abs. 1 S. 1 iVm 20 Abs. 8 EStG?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.11.2008, 16:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.11.2008 16:57 von Jive.)
Beitrag: #3
RE: Abgeltungssteuer
Hiho :-)

Kommt drauf an .. Die Norddeutsche Landesbank unterscheidet nur zwischen BV und PV.... die Deutsche Bank unterscheidet explizit in PV auf der einen Seite und BV und V+V auf der anderen.(Die beiden hatte ich grad aufm Schreibtisch ^^)

Da haben einige Banken einfach nur unsauber formuliert.

Fakt ist .. V+V unterliegt nicht der Abgeltungssteuer .. Begrndung siehe showbee :-)

Fr das Kreuz an der richtigen Stelle gilt: V+V = BV ... ( auch wenns quatsch is )

lg, Jive
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.11.2008, 20:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.11.2008 20:40 von meyer.)
Beitrag: #4
RE: Abgeltungssteuer
limo schrieb:KiSt: Sollte von der Bank gleich einbehalten werden sonst mssen die Zinsen in Steuererklrung angegeben werden um die KiSt nachzuentrichten, auch wenn die Abgeltungssteuer gnstiger sein sollte.

Frage des Praktikers: Was passiert, wenn der Stpfl. weder die Angabe bei der Bank macht, noch die Erkrung in der ESt?

Meine Vermutung bisher: Nichts, da lediglich KiSt verkrzt wrde, daher keine Steuerhinterziehung im strafrechtlichen Sinn. Ob die Kirchen zu einer Nachdeklaration auffordern wrden, falls Sie es merken wrden, halte ich fr zweifelhaft, jedenfalls wrden Sie das wohl nicht sehr nachdrcklich tun, denn ab 2010 (glaube ich) soll das alles automatisiert laufen und der Verlust entsprechender Kirchensteuerzahler, der drohen knnte, drfte schwerer wiegen als die Kirchensteuer auf die Ertrge fr zwei Jahre.

Gegenmeinungen?

Wenn ich richtig liegen sollte, handelt es sich im Ergebnis um eine Gewissensentscheidung der Kirchenmitglieder, ob sie ihre Kirche betuppen wollen (falls eine Angabe nicht schon aus anderen Grnden in der ESt erforderlich ist). Ich vermute hier eine zwar nicht erlaubte aber wahrscheinlich folgenlose "Kirchensteuersparmglichkeit" in den zwei Jahren bergangszeit. Im allerschlimmsten Fall wrde wohl eine noch nicht einmal verzinste Nachzahlung drohen. Oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.11.2008, 20:28
Beitrag: #5
RE: Abgeltungssteuer
Es sollen ab 2011 alle relevanten Daten beim BZSt gespeichert sein, die die Banken und auch die Arbeitgeber dann abrufen knnen.

Bis dahin vertrauen die Kirchen auf ihre Mitglieder.....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.11.2008, 20:37
Beitrag: #6
RE: Abgeltungssteuer
Petz schrieb:Bis dahin vertrauen die Kirchen auf ihre Mitglieder.....
Das besttigt in kurzen Worten das, was ich langatmig ausgefhrt habe?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.11.2008, 16:11
Beitrag: #7
RE: Abgeltungssteuer
meyer schrieb:Das besttigt in kurzen Worten das, was ich langatmig ausgefhrt habe?

ja Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2008, 21:01
Beitrag: #8
RE: Abgeltungssteuer
Soweit ich mich erinnern kann, habe ich gelesen, dass fr die Kirchensteuer dann die Erhebung im Veranlagungswege erfolgt.

Gruß Lemgun
_______________________________________________________________________________
"Der Steuerbescheid ist neben dem Strafbefehl das wirksamste Instrument, den Bürger zu erschrecken."
[Quelle: Dr. Peter Knief - Steuer-Sätze, 153 Steuer-Aphorismen]
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation