Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zustellung im Ausland
17.02.2012, 09:43
Beitrag: #1
Zustellung im Ausland
Fr Verwaltungsakte, die mittels einfachem Brief im Ausland zugestellt werden, gilt die Zugangsfiktion des 122 Abs. 2 Nr.3 AO. Wie ist das aber bei Zustellung von "Nicht-"Verwaltungsakten (z.B. Mahnungen, Ankndigungen der Vollstreckung)? Wird die Post schneller befrdert? Irgendwie kann ich den Gedankengang nicht nach vollziehen. Das Finanzamt meint auch nur, das sei eben so.
Grbel!!!!!
frankts
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 10:38
Beitrag: #2
RE: Zustellung im Ausland
Sag denen mal, sie mgen bitte in 9 Abs. 3 VwZG kucken. Ich lese da was von

a) "Dokument" (also eben alles, - auch Nicht-VAs) und
b) Zugangsfiktion 7 Tage (wie blich durch den Empfnger per Nachweis wiederlegbar).

Gru, die Catja

___________________________________________

Signatur? ... verliehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 11:08
Beitrag: #3
RE: Zustellung im Ausland
Okay,
das FA spart* Porto und steckt einen Bescheid und eine Mahnung in Kuvert. Der Besscheid ist also in einem Monat da und die Mahnung in 7 Tagen. Hoch lebe .. wer eigentlich?
frankts

* reine Fiktion - das FA spart nie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 11:13
Beitrag: #4
RE: Zustellung im Ausland
Das ist ja ein feines Dilemma....
Sind die Dinger denn wirklich zugegangen?
Ich habe im Ausland da immer so meine Zustellungsprobleme.
Rckschein? Wenn "ja": sch.........ade.

___________________________________________

Signatur? ... verliehen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 11:21
Beitrag: #5
RE: Zustellung im Ausland
Nein, ich versuche nur einem Mandante klar zu machen, dass der Bescheid 4 Wochen zur Zustellung (reine Fiktion) gebraucht hat und dass die Mahnung angeblich nach 7 Tagen da ist. So ganz versteht er das nicht.
frankts

P.s. Mittlerweile hat sich die Mahnung erledigt, da eine VT-Sperre auf Grund der vor einigen Wochen gestellten Antrge (AdV bzw. techn. Stundung) auf meine Intervention hin gesetzt wurde. Diese Sperre vergessen die lieben Bearbeiter immer wieder und wir drfen den rger der Mandanten ausbaden (grummel, grummel)

frankts
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 11:42
Beitrag: #6
RE: Zustellung im Ausland
Natrlich sparen wir - koste es was es wolle!

Wieso werden Bescheid und Mahnung in einen Umschlag gesteckt? Das heit ja, der Bescheid lag im Finanzamt und hat auf die Mahnung gewartet????

Wieso kann denn schon ein Einspruch vorliegen.

Und warum wird eine VT-Sperre gesetzt, nachdem die Mahnung erstellt ist???? (Diese Sperre soll doch gerade die Mahnung verhindern!)

Fragen ber Fragen.... und warscheinlich keine Antworten.

Man muss nur lange genug am Fluss sitzen, um die Leichen seiner Feinde vorbei schwimmen zu sehen. (chinesisches Sprichwort)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 11:51 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.02.2012 11:53 von frankts.)
Beitrag: #7
RE: Zustellung im Ausland
Stadtkatze schrieb:Natrlich sparen wir - koste es was es wolle!

Wieso werden Bescheid und Mahnung in einen Umschlag gesteckt? Das heit ja, der Bescheid lag im Finanzamt und hat auf die Mahnung gewartet????
War doch reine Fiktion - aber z.B. Bescheid 2010 + Mahnung EST 2009
+ wie mache ich es dem Mandadanten verstndlich


Wieso kann denn schon ein Einspruch vorliegen.

Und warum wird eine VT-Sperre gesetzt, nachdem die Mahnung erstellt ist???? (Diese Sperre soll doch gerade die Mahnung verhindern!)

Die Einsprche wurden rechtzeitig eingelegt - die Mahnung geht in Ordnung, da hier der AdV-Antrag nach Flligkeit erfolgte a b e r nach AdV-Antrag + Antrag technische Stundung der Bearbeiter verschlafen hat die Kasse durch diese Sperre zu informieren. Folge: Mahnungen in anderen Jahren + Ankndigung der Vollstreckung im gemahnten Jahr

Fragen ber Fragen.... und warscheinlich keine Antworten.
[/color] Ich hoffe, ich habe es jetzt verdeutlichen knnen
Gru frankts
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2012, 11:55
Beitrag: #8
RE: Zustellung im Ausland
frankts schrieb:mittels einfachem Brief im Ausland zugestellt werden
nur mal als Hinweis:
Ihr bringt hier die Zustellung mit der einfachen Bekanntgabe durcheinander. Die bersendung per einfachem Brief ist gerade keine Zustellung. Zustellungen sind in 3ff. VwZG abschlieend geregelt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation