Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfahrensrechtlich noch was zu machen?
28.05.2011, 15:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.05.2011 15:48 von zaunkönig.)
Beitrag: #31
RE: Verfahrensrechtlich noch was zu machen?
Hallo,

msste ich nachhren.

Wre insoweit denkbar, als ja die 19er Einknfte im Schtzbescheid deutlich niedriger waren als tatschlich. Dadurch ergbe sich eine hherer Steuer und durch die Anrechnung die Erstattung.

Allerdings wurde mit genau der gleichen Begrndung des 173 (1) Satz 1 die Veranlagung unmittelbar nach Erhalt der Steuererklrung (also mit der berschneidung der EE) durch separates Schreiben schon abgelehnt.

Deshalb ist der Vorgang unverstndlich.

----------
Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie passten auch heute noch. -
George Bernard Shaw (1856-1950), Irischer Dramatiker und Satiriker
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation