Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das nervt Kollegen - oder nur mich?
01.04.2008, 13:28
Beitrag: #1
Das nervt Kollegen - oder nur mich?
Ich habe heute ein Feststellungserklrung 2006 fr eine Hausgemeinschaft an der mein Mandant beteiligt ist zur Prfung bekommen. Grund mein Mandant soll die Erklrung alleine (als einer der drei Beteiligten) unterschreiben und an das Finanzamt weiterleiten. Die Besteuerungsgrundlagen hat aber einer anderer geliefert, der auch das finanzielle der HG regelt. Kein Wort, warum mein Mandant unterschreiben soll. Mein Mandant wurde nie angeschrieben nach seiner STNr und evtl. Sonderwerbungskosten. Beide Anlagen V falsch ausgefllt - Ort und Strae in einer Zeile (vor 2006 gab es keine HG). Es sind keine Afabetrge angesezt, selbst die Grundsteuer, die immer der Grundstcksbesitzer trgt fehlt bei den WK. Es werden knapp 10.000 Reparaturaufwendungen bei einem Objekt ohne Erluterung bzw. Aufgliederung angesetzt.
Das ganz von einer StB-Ges. mit tollem Briefkopf und nobler Anschrift in Mnchen gefertigt. Sinngemer Auszug, aus deren eigenen Leistungsbeschreibung: Grer ist nicht mit besser gleichzusetzen. Die Erstellung einer nicht so umfangreichen Steuererklrung erfordert u.a. Konzentration und Fachwissen.
Bin ich jetzt zu genau oder muss ich mit so handwerklich schlechten Arbeiten abfinden?
frankts
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bedanken Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Das nervt Kollegen - oder nur mich? - frankts - 01.04.2008 13:28

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Forum | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation