Steuerberater

Normale Version: Günstigerprüfung KG-FB
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Mutter geschieden m. 4 Kindern. Günstigerprüfung hat ergeben, daß Kinder FB für Kind 3 + 4 sich besser auswirken als KG. Soweit klar.

Jetzt rechnet mein Programm automatisch das KG aus.
Kind 3: 190,- x 12 hälftig = eigentlich 1.140,-
Warum rechnet mein Programm aber 1.125,- aus?
Kind 4: 215,- x 12 hälftig = eigentlich 1.290,-
Warum rechnet mein Programm aber 1.228,- aus?
Das FA hat jetzt die 1.140,- und die 1.290,- auf die festgesetzt ESt. aufgeschlagen. M.E. richtig, oder hab ich o. das FA etwas übersehen?

In einem anderen Fall wurde für das 3. Kind 1.113,- KG angesetzt, obwohl es ja eben eigentlich 1.140,- wären. Hier das FA dies auch so übernommen.

Mir ist es früher nie aufgefallen (stupide Rechnergläubigkeit). Sad

Irgendwie steh ich auf dem Schlauch.
Weil Kind 1 im August EDIT: im Juli seine Ausbildung beendet hat.
???

Kind 1 = ganzjährige Ausbildung, KG ist 1.104,- (hälftig) alles i.O.
Also von den Beträgen her hätte mein Vorschlag gepasst Big Grin
Ich versteh nur Bahnhof.
rein hypothetisch, falls Kind 1 oder 2 unterjährig rausfällt:

Kind 3: 190€ x 7 + 184€ x 5 = 2250€ / 2 = 1125€
Kind 4: 215€ x 7 + 190€ x 5 = 2455€ / 2 = 1228€
Ahhhja, jetzt fiel der Groschen pfennigweise. Wink

Jetzt muss ich nochmal nachrechnen.



... Ha. Es passt. Manchmal hat man wirklich nen Knoten im Hirn.
Referenz-URLs